Webdesign by elf42
Webdesign by elf42

Der Gaslaser: Das Multitalent unter den Lasern

Erinnern Sie sich? Der Resonator ist sozusagen das Herzstück eines Lasers. Bei einem Gaslaser besteht der aus zwei Spiegeln und dem aktiven Medium Gas. Das steckt in einem gläsernen Behälter, der zwischen den beiden Resonator-Spiegeln angebracht ist.

Unter dem Behälter befindet sich vereinfacht gesagt eine Lampe. Der eine Spiegel reflektiert zu 100 Prozent, lässt also keine Spur von Licht durch, der andere dagegen ist teilweise durchlässig. Wird der Gaslaser nun aktiviert, bringen die Experten die Lampe zum Leuchten.

Dieses Licht der Lampe wird vom Gas aufgenommen, zwischen den Spiegeln hin und her geschickt, wobei ein Teil des Lichtes durch den einen Spiegel nach außen abgegeben wird. Dieser kleine Teil wird letztlich zum Laserstrahl.

Ein Gaslaser ist ein Multitalent, denn er lässt sich vielfältig einsetzen. Im industriellen Bereich kommt er zum Beispiel bei der Glasbe- und -verarbeitung vor. Man schneidet das Glas mit ihm.

Nun wissen Sie auch, wie effektiv der winzige Teil des Lichtes ist, der durch den leicht durchlässigen Spiegel gelangt. Das allerdings wird noch verstärkt. Andere Einsatzbereiche für den Gaslaser, den es natürlich in verschiedenen Leistungsstärken und Spezifikationen gibt, sind Medizin und Forschung. Der Begriff Gaslaser beschreibt lediglich das Funktionsprinzip des Apparates.



webdesign by elf42
  • CERION laser GmbH
    Lübbecker Straße 240
    D-32429 Minden
  • Telefon
    Telefax
    E-Mail
  •  
     
    mail@cerion-laser.de
© by elf42| YouTube| DirectIndustry| glassglobal| Glossar| Sitemap| Datenschutz| Impressum| AGB
Cerion GmbH - in Deutschland entwickelte Laser Glasbearbeitungsmaschinen zur industriellen Glasbearbeitung
Related Links: Webdesign & Suchmaschinenoptimierung - SEO by elf42