Webdesign by elf42
Webdesign by elf42

Glas Abkühlung: Schnell oder langsam.

Sie kennen das: Hat man sich zum Beispiel an einer heißen Herdplatte den Finger verbrannt, geht es ruck zuck unter eiskaltes Wasser. Das lindert den Schmerz und soll den Verbrennungsgrad reduzieren, will heißen: Die Abkühlung soll beschleunigt werden.

Dumm nur, dass man damit genau das Gegenteil erreich. Denn die Hitze verkapselt sich in diesem Fall. Ähnlich, na ja, im weitesten Sinne, verhält es sich auch bei Glas.

Wenn das in die Phase der Abkühlung gelangt, kommt es darauf an, wie schnell oder wie langsam dem Glas Abkühlung gegönnt wird Denn Abkühlen heißt Spannung aufbauen. Je nach Verfahren entsteht eine große Oberflächenspannung im Glas, denn bei sehr schnellem Abkühlen, wird zunächst die oberste Schicht kalt.

Im Innern bleibt die Wärme länger erhalten. Sie kapselt sich ein. Und damit wären wir wieder bei der Hitze, die sich im menschlichen Gewebe einkapseln kann.

Natürlich entscheidet beim Glas Abkühlen nicht nur ein Faktor über den Zeitrahmen des Vorgangs. Die Verwendung des Glases, also dessen Art ist wichtig. Auch die Dicke des Glases hat damit zu tun.

Grundsätzlich sagen Experten, kühlt Glas binnen einer halben Stunde und gut 100 Minuten ab beziehungsweise aus. Das ist eine recht gute Zeit für einen Festkörper, liegt aber daran, dass Glas ein schlechter Wärmespeicher ist. Übrigens: Schnelles Abkühlen bewirkt eine höhere Schlagfestigkeit des späteren Glases.



webdesign by elf42
  • CERION laser GmbH
    Lübbecker Straße 240
    D-32429 Minden
  • Telefon
    Telefax
    E-Mail
  •  
     
    mail@cerion-laser.de
© by elf42| YouTube| DirectIndustry| glassglobal| Glossar| Sitemap| Datenschutz| Impressum| AGB
Cerion GmbH - in Deutschland entwickelte Laser Glasbearbeitungsmaschinen zur industriellen Glasbearbeitung
Related Links: Webdesign & Suchmaschinenoptimierung - SEO by elf42