Webdesign by elf42
Webdesign by elf42

Mikrorisse beim mechanischen Glas schneiden.

Wenn Glas mechanisch geschnitten wird, können Mikrorisse entstehen. Und die bergen die Gefahr, dass das geschnittene Glas zerbricht.

Dieser Fakt gilt bei allen mechanischen Verfahren, auch bei jenen, die der Heimwerker oder Bastler in der eigenen Stube anwenden kann. Sie kennen sicher diese kleinen Glasschneider, mit denen man dünne Scheiben bearbeiten kann.

Doch mit dem Problem des Zerberstens, ganz besonders bei stark beanspruchtem Glas, ist es längst nicht getan. Wenn Glas mechanisch geschnitten wird, muss es nachbearbeitet werden. Die Kanten müssen beispielsweise aufwändig poliert werden.

Diese Nachbearbeitung bindet Ressourcen und verursacht unnötig Kosten. Viel effektiver und dabei materialschonender ist das Glas Schneiden mit einem Lasersystem.

Der Clou: Das Glas wird bei dieser Methode nicht beschädigt. Eine Nachbearbeitung entfällt somit. Und: An Genauigkeit sind Laser nicht zu überbieten.



webdesign by elf42
  • CERION laser GmbH
    Lübbecker Straße 240
    D-32429 Minden
  • Telefon
    Telefax
    E-Mail
  •  
     
    mail@cerion-laser.de
© by elf42| YouTube| DirectIndustry| glassglobal| Glossar| Sitemap| Datenschutz| Impressum| AGB
Cerion GmbH - in Deutschland entwickelte Laser Glasbearbeitungsmaschinen zur industriellen Glasbearbeitung
Related Links: Webdesign & Suchmaschinenoptimierung - SEO by elf42