Webdesign by elf42
Webdesign by elf42

Der Stickstofflaser - der Powerstrahl.

Ein Laser treibt einen anderen Laser an. Geht das? Im wissenschaftlichen Bereich nutzt man die starken Laserpulse eines Stickstofflasers zum Beispiel, um damit einen Farbstofflaser zu "pumpen", wie Experten das Antreiben eines Lasers nennen.

Der Stickstofflaser arbeitet im ultravioletten Bereich und wird in der Regel für wissenschaftliche Zwecke genutzt. Der Stickstofflaser arbeitet ohne einen Resonator, also ohne Spiegel. Der Grund dafür: Die Impulse des Lasers sind schlichtweg zu kurz.

Selbst das erzeugte Licht bräuchte zu lange, um reflektiert unter Umständen vorhandene Atome zu nutzen. Das passiert in der Regel, um die energetische Leistung eines Lasers zu optimieren. Das ist hier nicht der Fall.

Und genau darum nennt man den Stickstofflaser, der ohne einen Resonator auskommt, auch den Superstrahler. Die Laserquelle und das Lasermedium müssen die Leistung ohne "Verstärker" bringen.



webdesign by elf42
  • CERION laser GmbH
    Lübbecker Straße 240
    D-32429 Minden
  • Telefon
    Telefax
    E-Mail
  •  
     
    mail@cerion-laser.de
© by elf42| YouTube| DirectIndustry| glassglobal| Glossar| Sitemap| Datenschutz| Impressum| AGB
Cerion GmbH - in Deutschland entwickelte Laser Glasbearbeitungsmaschinen zur industriellen Glasbearbeitung
Related Links: Webdesign & Suchmaschinenoptimierung - SEO by elf42 / Empfehlung